PHYSIOTHERAPIE & GANZHEITLICHE THERAPIE
in Bonn

Meine Leistungen –

Mein Beitrag zu Ihrer Gesundheit 

Unsere Gesundheit ist unser höchstes Gut.
Unsere Aufgabe ist es, sie zu bewahren und zu schützen.

Meine Aufgabe als Physiotherapeutin mit abgeschlossener Osteopathieausbildung ist es, Hand in Hand mit Ihnen zusammen zu arbeiten, um Ihre Gesundheit wieder zu erlangen, diese zu erhalten und Ihr Wohlbefinden zu steigern.
Dabei gehe ich in der Therapie individuell, patientenorientiert und professionell mit Techniken zum Entspannen, Mobilisieren und Kräftigen auf Sie ein.

In der Therapie betrachte ich den Körper als Einheit, was zum einen die untrennbare Einheit zwischen Körper und Geist meint, aber auch die strukturelle Einheit von Bewegungsapparat, Organ- und Nervensystem beinhaltet.
Diese Einheit kann durch Faktoren wie Stress, Krankheit oder Verletzungen aus dem Gleichgewicht geraten und es entstehen Blockaden sowie Dysfunktionen.

Um den Körper wieder in sein Gleichgewicht zu bringen, greife ich auf mein Wissen sowie meine Erfahrungen als Therapeutin zurück. Ich wirke bei der Behandlung auf alle Gewebe und Systeme des Körpers ein, um einen möglichst langfristigen Therapieerfolg zu erzielen.

Leben ist Bewegung. Bewegung ist der Schlüssel zur Gesundheit.

Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit gepaart mit mentaler Ausgeglichenheit und ausgewogene Ernährung sind die Basis eines gesunden Lebens.

Entsprechend stellt die Bewegung neben manuellen Techniken einen wesentlichen Bestandteil der physiotherapeutischen Behandlung dar.

Die Bewegung soll Sie als Patient neben den anderen Bestandteilen eines gesunden Lebens über die Therapiesitzung hinaus begleiten.

Womit kommen Menschen zu mir?

Ein Auszug typischer Beschwerden

  • Beschwerden und Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Muskelschmerzen, -reizungen und -zerrungen
  • Kopfschmerzen, Migräne und Schwindel
  • Beckenschiefstand und Blockaden der Gelenke
  • Beschwerden durch Narbengewebe
  • Inkontinenz, Obstipation und Sodbrennen
  • Herzkreislaufstörungen und Atemwegserkrankungen
  • Bei neurologischen Symptomen wie eingeschlafene Hände oder Missempfindungen
  • Kinderwunsch
  • Präventiv

Physiotherapie

Der Begriff „Physiotherapie“ ist ein Oberbegriff, der unterschiedliche aktive und passive Therapieformen umfasst.

Die Physiotherapie bietet mit ihren zahlreichen Behandlungsmethoden und -schwerpunkten ein umfassendes Tätigkeitsgebiet um Beschwerden zu lindern, zu heilen oder gar nicht erst entstehen zu lassen.

Zu den physiotherapeutischen Verfahren zählt allen voran die Bewegungstherapie, bei der mit Hilfe gezielter Übungen zur Kräftigung und Mobilisation Beschwerden gelindert oder vorgebeugt werden. Des Weiteren fallen Tätigkeiten wie medizinische Massagen, verschiedene manuelle Techniken und physikalische Anwendungen, beispielsweise Eisanwendungen, in den Aufgabenbereich des Physiotherapeuten.

Die Physiotherapie bietet ein breites Spektrum an therapeutischen Möglichkeiten und kann bei den verschiedensten Problematiken oder aber als Präventivmaßnahme Hilfe leisten.

Ganzheitliche Therapie

In der ganzheitlichen Therapie betrachte ich den Körper als untrennbare Einheit.

Dies bezieht sich zum einen auf alle Systeme des Körpers wie Organsystem, Muskuloskeletales System und Nervensystem. Diese Systeme arbeiten als strukturelle und funktionelle Einheit zusammen, beeinflussen sich gegenseitig und funktionieren als Gesamtsystem. Zum anderen bezieht es sich auf die Untrennbarkeit von Körper und Geist.

Ist die Einheit gestört und sind Strukturen in ihrer Funktionalität eingeschränkt, kann es zur Beeinflussung des Gesamtsystems kommen. Der Körper kommt aus dem Gleichgewicht, die Selbstregulation schafft es nicht mehr die Einheit des Körpers in seiner Struktur und Funktion aufrecht zu erhalten. Es entstehen Schmerzen und Funktionseinschränkungen.

Ziel ist es die Ursache für die körperliche Beeinträchtigung zu finden und sie mit Hilfe manueller Techniken zu lösen.

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden.

Grundlage der manuellen Therapie sind spezielle Handgriffe und Mobilisationstechniken, bei denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden. Physiotherapeuten untersuchen dabei die Gelenkmechanik, die Muskelfunktion sowie die Koordination der Bewegungen, bevor ein individueller Behandlungsplan festgelegt wird. 

Ziel des Behandlungskonzeptes ist die Wiederherstellung des Zusammenspieles zwischen Gelenken und Muskeln.

Die manuelle Therapie darf – wie die manuelle Lymphdrainage – nur von speziell dafür weitergebildeten Physiotherapeuten durchgeführt werden.

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage, kurz MLD, wird von Physiotherapeuten mit entsprechender Zusatzqualifikation angeboten und dient der Entstauung des Körpers bei Schwellungen, z.B. nach Operationen oder bei Erkrankungen des Gefäßsystems.

Ziel der Behandlung ist es geschwollenes Gewebe und das Gefäßsystem zu entlasten. Dabei werden sanfte kreisende und pumpende Handgriffe kombiniert um den Abtransport der im Gewebe angestauten Flüssigkeit zu fördern und so den Körper zu entlasten.

Das Gewebe schwillt ab, die Schmerzen lassen nach und die Beweglichkeit wird verbessert. Außerdem wird so die Wundheilung gefördert.

Die Anwendung eignet sich auch bei Kopfschmerzen.

Massagen

Ein fester Bestandteil der Ausbildung zur Physiotherapeutin bildet die Massage.

Je nach Indikation und Ziel der Massage stehen dem Therapeuten verschiedene Techniken und Handgriffe zur Verfügung, um die Muskulatur zu behandeln, sie zu lockern, Muskelverhärtungen zu lösen oder aber die Spannung der Muskulatur anzuregen.

Neben der medizinischen Notwendigkeit einer Massage kommt die Massage auch als Wellness und Entspannungsanwendung in Frage.

Hier sei nochmal auf die Einheit des Körpers durch das Fasziale System und die Verbindung von Körper und Geist hingewiesen, so dass die Wirkung einer Massage sehr vielfältig und umfangreich ist.

Fasziendistorsionsmodell

Das Fasziendistorsionsmodell, kurz FDM, ist eine Diagnose- und Behandlungsmethode um Schmerzen im Bewegungsapparat erfolgreich zu behandeln.
Faszien, auch bekannt unter dem Begriff „Bindegewebe“, durchziehen den gesamten Körper kontinuierlich und haben die Aufgabe ihm Form und Funktionalität zu geben.
Liegt eine Dysfunktion der Faszie vor, wird diese Aufgabe gestört. Man spricht von einer Distorsion der Faszie, die zu Schmerzen und Funktionseinschränkungen führt.
Liegt eine Fasziendistorsion vor, können die Faszien durch gezielte manuelle Behandlungstechniken mit Hilfe des Fasziendistorsionsmodells wieder in ihre physiologische Ausgangsposition zurückgeführt werden.
Die Idee der „verdrehten Faszie“ und den damit einhergehenden Dysfunktionen stammt von dem US-amerikanischen Arzt und Osteopathen Stephen Typaldos. Er beschreibt in dem Fasziendistorsionmodell Dysfunktionen der Faszien und deren Behandlung, um den Körper wieder in seine Funktionalität und Schmerzfreiheit zurück zu führen.

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik befasst sich in erster Linie mit der Behandlung von Schmerzen und Funktionseinschränkungen des Bewegungsapparates durch gezielte Übungen.
Beschwerden werden mit Hilfe der Übungen gelindert, geheilt oder entstehen erst gar nicht.
Die Krankengymnastik wird also auch als Präventivmaßnahme eingesetzt, um den Körper zu kräftigen und zu mobilisieren, so dass sich keine Dysfunktionen und damit zusammenhängende Schmerzen entwickeln.

Die Auswahl der Übungen sowie deren Intensität und die Dauer der Trainingseinheit werden gezielt auf das gesundheitliche Problem bzw. das Trainingsziel des Patienten abgestimmt. So entsteht ein ganz individuell auf die Bedürfnissen des Patienten und den Zielen der Therapie abgestimmter Trainingsplan.

Ich wähle für meine Patienten möglichst Übungen aus, die mit dem eigenen Körpergewicht oder Kleingeräten durchführbar sind. Neben dem Training in der Therapiesitzung sollen die Übungen zusätzlich eigenverantwortlich zu Hause wiederholt werden. Nur durch die gute Mitarbeit des Patienten ist eine erfolgreiche Krankengymnastik möglich.

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, können Sie mich telefonisch erreichen oder mir eine E-Mail schreiben. Ich berate Sie individuell und kläre gerne Ihre Fragen.

Termine

Nach Vereinbarung
Private Kassen & Selbstzahler